Stadtkapelle Delbrück
22. Dezember 2017

Mitgliederversammlung der Stadtkapelle Delbrück

Am Sonntag, den 03. Dezember fand die jährliche Mitgliederversammlung der Stadtkapelle Delbrück im Musikheim am Nordring statt. Der Kassen- und Geschäftsbericht, der Bericht der Kapellmeister und der Bericht aus der Musikjugend haben gezeigt, dass die Stadtkapelle Delbrück erneut ein erfolgreiches Jahr mit ca. 45  Auftritten hinter sich gebracht hat. Hier stechen besonders die Karnevalssession am Anfang des Jahres und die vier Schützenfeste in Anreppen, Delbrück, Mastholte und Cappel hervor, bei denen die Stadtkapelle die musikalische Leitung innehat. 

Berichte aus den Abteilungen

"Neben der guten Stimmung, dem großen Spaß und die vielen schönen Stunden, die wir im Verein haben ist es auch schön festzustellen, dass positives Feedback und viel Lob von außen, sowohl von Zuhörern als auch von anderen Vereinen, zu uns zurückkommt", stellte Kapellmeister Michael Wolf im Bericht der Kapellmeister auf der Mitgliederversammlung fest und appellierte gleichzeitig "dass wir dort weitermachen, wo wir im vergangenen Jahr aufgehört haben".

Auch die Zusammenarbeit mit dem externen Dirigenten und Berufsmusiker Frank Seibel trägt Früchte und soll weiterhin fortgeführt werden. "Während wir vom musikalischen Leiterteam uns die Sommersaison aufteilen, wird Frank Seibel weiterhin regelmäßige Workshops anbieten und auch für das Jahreskonzert der Stadtkapelle weiterhin die Verantwortung tragen. Wir sind sehr zufrieden mit seiner Arbeit , da er im Orchester mit seiner positiven Art sehr gut ankommt und uns sein Fachwissen als Berufsmusiker sehr weiterhilft. Es macht Spaß mit ihm zu arbeiten und er ist einfach ein super Typ", so Michael Wolf. 

Der Bericht aus der Musikjugend spiegelte das hohe Engagement der Verantwortlichen rund um den Leiter der Musikjugend Gregor Hüllmann deutlich wieder. So sind zur Zeit 17 Mitglieder des Vereins direkt an der Musikausbildung des Nachwuchses als Lehrer beteiligt. "Im Vergleich zu vergangenen Jahren ist dies ein hoher Wert, zeigt aber auch gleichzeitig wie stark der aktuellen Stadtkapelle etwas an Zukunft des Vereins liegt", so Gregor Hüllmann. Desweiteren sind sechs Lehrer als freie Mitarbeiter angestellt und fünf Lehrer geben ihren Unterricht über Musikschulen. 

Über den Jugendwerbetag im Oktober 2017 konnten bereits neun Neuzugänge verzeichnet werden. "Dies ist für uns ein sehr gutes Ergebnis, da im Schnitt sechs Neuzugänge jährlich benötigt werden um das Fortbestehen des Vereins langfristig zu sichern", schloss Gregor Hüllmann den Bericht aus der Musikjugend ab. 

Ehrungen langjähriger Musiker

Rainer Hippauf bedankte sich als stellv. Vorsitzender im Namen der Stadtkapelle Delbrück für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft bei Katharina Tanger, Svenja Wesemann Karin Krug und dem Vorsitzenden Werner Pasel für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft bei Sarah Knapp, Benedikt Knapp, Björn Hennemeier und Stefan Jüde. 

 

Das Foto entstand im Rahmen des Kirchenkonzertes am 10. Dezember 2017

Von links: Stellv. Vorsitzender Rainer Hippauf, Svenja Wesemann, Stefan Jüde, Katharina Tanger,

Vorsitzender Werner Pasel, Björn Hennemeier, Karin Krug, Benedikt Knapp, Sarah Knapp

 

Weitere News

  • Familientag 2018
    Freitag, 1. Juni 2018

    Familientag der Stadtkapelle Delbrück

    Stadtmusikanten verbringen Familientag am Musikheim

    An Fronleichnam morgens begleiteten über 50 Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle Delbrück die Fronleichnamsprozession durch Delbrück. Am frühen Nachmittag trafen sie sich erneut, um mit ihren Familien am Musikheim ein paar schöne Stunden im Rahmen des Familientages zu verbringen.

    „Es ist immer wichtig für einen Musikverein, wenn die Mitglieder auch außerhalb des gewohnten Alltags zusammenfinden und ihre Familien mitbringen können“, erklärt Bernd Schnittker, Mitglied des musikalischen Leiterteams.

    „Die Stadtkapelle spielt über 50 Termine im Jahr, darunter im Sommer vier Schützenfeste über jeweils drei Tage. Der Familientag ist da ein schönes „Dankeschön“ vom Verein an seine Mitglieder und ihre Familien für die investierte Zeit“, führt der Kapellmeister weiter aus.

    Insgesamt fanden über 120 Personen den Weg zum Musikheim, dem Vereinsmittelpunkt am Nordring, darunter viele Kinder aus der Musikjugend und den Musiklingen. Der Familientag bietet eine Möglichkeit, bei der die Nachwuchsmusiker auf die „Großen“ treffen und die Eltern der Kinder mit Vereinsmitgliedern ins Gespräch kommen, sodass in ungezwungener Atmosphäre ein Kennenlernen aller Generationen stattfinden kann. Die jüngste Besucherin war zwei Jahre alt, die älteste über 80.

    Für die Vereinsarbeit bieten diese Dialoge mit den Eltern und Kindern einen großen Mehrwert, da erst durch den persönlichen Kontakt eine vertraute Umgebung geschaffen wird, in die die Mitglieder gerne wiederkommen.

    Eine Hüpfburg sowie mitgebrachte Outdoor-Spiele sorgten für Unterhaltung, kalte Getränke und ein Eiswagen, sowie die mitgebrachten Wasserpistolen der Kinder- und Jugendlichen für die nötige Abkühlung am Nachmittag.

    Die Stadtkapelle möchte ihre Musikfamilie stetig vergrößern. Der diesjährige „Tag der offenen Tür“ findet am 06. Oktober ab 15 Uhr im Musikheim statt. Alle interessierten zukünftigen Musikerinnen und Musiker sind eingeladen, sich über unsere Musikausbildung zu informieren und Instrumente auszuprobieren. Zudem kann über die Homepage jederzeit Kontakt aufgenommen werden.

    Weitere Infos, auch zur Musikausbildung, unter: www.stadtkapelle-delbrueck.de

     

    ...weiterlesen
  • Neue Vereinstuba dank Volksbank
    Mittwoch, 25. April 2018

    Neue Tuba für die Musikausbildung

    Volksbank Delbrück-Hövelhof eG unterstützt Musikausbildung

    Delbrück (skd) Schon länger befand sich die Stadtkapelle Delbrück auf der Suche nach einer neuen Tuba für den Einsatz in der Musikausbildung. Jetzt konnte der Vorstandsvorsitzende der Volksbank Delbrück-Hövelhof eG Jörg Horstkötter mit einer Spende über 2.000 € die Finanzierung ermöglichen.

    Mit dem Beginn einer Musikausbildung stellt sich auch die Frage nach einem passenden Instrument für den Schüler oder die Schülerin. Je nach Wahl des Instrumentes entstehen hier unterschiedlich hohe Kosten, die der Verein für die ersten Jahre trägt. Um jedem Kind eine möglichst kostengünstige musikalische Ausbildung zu ermöglichen stellt die Stadtkapelle Delbrück für eine bestimmte Zeit ein Leihinstrument zur Verfügung. Aktuell befinden sich 47 Jugendliche in der Musikausbildung, die von Vereinsmitgliedern und Berufsmusikern durchgeführt wird. Die Volksbank Delbrück-Hövelhof eG ermöglichte nun mit dieser Unterstützung, dass der junge Tubist Jonas Hessel, seine bisherige Kindertuba an einen neuen Schüler abgeben kann und die Musikausbildung auf einem anspruchsvolleren Instrument fortsetzen kann.
    Rainer Hippauf bedankte sich bei Herrn Horstkötter für diese Unterstützung und unterstrich, das die Volksbank seit Jahren zu den Freunden und Gönnern der Stadtkapelle zählt, und mit dieser Unterstützung der Stadtkapelle ermöglicht ihre Arbeit, die Blasmusik als Bestandteil der Kultur, insbesondere in der Stadt Delbrück, zu erhalten, zu pflegen und zu fördern, erfolgreich fortsetzen kann.
    Weitere Informationen auch zum Thema Musikausbildung gibt es hier: Alle Infos zur Musikausbildung!

    ...weiterlesen
  • Stabwechsel in der Musikjugend
    Sonntag, 11. März 2018

    Stabwechsel im Nachwuchsorchester der Stadtkapelle

    Justin Hüllmann übernimmt die Leitung der Musikjugend

    Das Kaffeekonzert der Musikjugend am 11. März 2018 im Hagedornforum brachte neben viel Applaus für die großartige Leistung auch einen Wechsel auf der Position des Dirigenten mit sich. Aufgrund von beruflichen Gründen muss Carsten Gerken das Amt des musikalischen Leiters der Musikjugend an seinen bisherigen Stellvertreter Justin Hüllmann abgeben, bleibt dem Verein aber weiterhin als Tubist im Erwachsenenorchester erhalten. Carsten Gerken habe einen großen Anteil daran, dass die Musikjugend heute so gut aufgestellt sei, dankte ihm der Vereinsvorsitzende Werner Pasel und zeichnete ihn mit dem Kreisverdienstorden in Silber für mehr als 20-jährige Vorstandsarbeit aus.

    Carsten Gerken trat 1987 in die Musikjugend ein und spielte Trompete und Tuba. Aber auch der Aufbau der ersten Homepage und die Pressearbeit lagen über viele Jahre in seinen Händen. Seit 2012 dirigierte er mit viel Herzblut die Musikjugend.

    Auch der Vorsitzende des Stadtmusikerverbandes, Stefan Schniedermeier, dankte ihm ihm mit der Silbernen Verdienstmedaille des Stadtmusikerverbandes.

    ...weiterlesen
  • Stadtsparkasse spendet Tenorhörner
    Montag, 02. April 2018

    Delbrücker Stadtsparkasse unterstützt die Stadtkapelle Delbrück

    Zwei neue Kindertenorhörner für die Musikausbildung übergeben

    Delbrück (skd) Zwei neue Kinder-Tenorhörner im Wert von 1.400 € übergab der Vorstandsvorsitzende der Stadtsparkasse Delbrück Olaf Kiefer der Stadtkapelle Delbrück. Die Delbrücker Bank möchte mit diesem Beitrag die Stadtkapelle Delbrück dabei unterstützen, mit ihrer Arbeit die Blasmusik als Bestandteil der Kultur, insbesondere in der Stadt Delbrück, zu erhalten, zu pflegen und zu fördern.

    Mit dem Beginn einer Musikausbildung stellt sich auch die Frage nach einem passenden Instrument für den Schüler oder die Schülerin. Je nach Instrumentenwahl des Kindes entstehen hier unterschiedlich hohe Kosten, die der Verein für die ersten Ausbildungsjahre trägt. Um jedem Kind eine möglichst kostengünstige musikalische Ausbildung zu ermöglichen stellt die Stadtkapelle Delbrück für eine bestimmte Zeit ein Leihinstrument zur Verfügung. Aktuell befinden sich 47 Jugendliche in der Musikausbildung, die von Vereinsmitgliedern und Berufsmusikern durchgeführt wird. Die Stadtsparkasse Delbrück ermöglicht der Stadtkapelle nun, mit den neuen Kindertenorhörnern, die Ausbildung in diesem Bereich zu verstärken.

    Rainer Hippauf bedankte sich bei Olaf Kiefer für diese tolle Unterstützung, die Stadtsparkasse gehört schon lange zu den Freunden und Gönnern der Stadtkapelle.

    Weitere Informationen auch zum Thema Musikausbildung gibt es hier: Alle Infos zur Musikausbildung!

     

    Freuen sich mit Simon und Philipp über die neuen Tenorhörner. Von links: Stellv. Vorsitzender der Stadtkapelle Rainer Hippauf, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Olaf Kiefer, Dirigent der Musikjugend Justin Hüllmann, Simon Brauckmann und Philipp Schulte mit einem der beiden neuen Tenorhörner.

    ...weiterlesen
  • Musikjugend spielt groß auf
    Montag, 19. März 2018

    Musikjugend spielt groß auf

    Das Kaffeekonzert der Musikjugend am 11. März 2018 war ein voller Erfolg. Ca 300 Zuschauerinnen und Zuschauer kamen in das Hagedornforum um bei Kaffee und Kuchen den Klängen der Musikjugend zu lauschen. 

    Bei einem Probenwochenende hatte Dirigent Carsten Gerken mit den jungen Musikerinnen und Musikern der Musikjugend ein großes musikalisches Spektrum von Filmmusik über Polka bis hin zu Welthits vorbereitet. Im sehr gut gefüllten Hagedornforum stellte die Musikjugend mit Titeln wie „For Your Eyes Only“ oder „Stand by Me“ ihr Können eindrucksvoll unter Beweis. Als Klarinettensolist glänzte Bernd Schnittker beim Beatles-Klassiker „Yesterday“.

    Das Kaffeekonzert brachte zwei Premieren mit sich: Zunächst steuerte die Orchesterklasse der Gesamtschule Delbrück unter der Leitung von Lars Baumann erstmals einen Titel zum Konzert bei. Die Stadtkapelle ist seit November 2016 in einer Kooperation mit der Gesamtschule dessen Ziel es ist, den Schülern die Möglichkeit zur Ausbildung an einem Blasinstrument zu ermöglichen.

    Die zweite Premiere boten Clara Knapp und Sina Neuschäfer, die den Auftritt der Musiklinge, der jüngsten Musiker in den Reihen der Stadtkapelle leiteten und die Nachwuchsmusiker gemeinsam mit Michael Wolf auf ihren Auftritt vorbereitet hatten.

    Für den erfolgreich bestandenen D1 Lehrgang wurden Lea-Marie Sagemüller, Lucas Grewe, Maximilian Scheer und Jonas Hessel ausgezeichnet. Die Ehrungen waren in ein rund 90-minütiges Konzert eingebunden, das die Vielfalt des Repertoires der Musikjugend unter Beweis stellte.

    Für den erfolgreich bestandenen D1 Lehrgang wurden Lea-Marie Sagemüller, Lucas Grewe, Maximilian Scheer und Jonas Hessel ausgezeichnet. Die Ehrungen waren in ein rund 90-minütiges Konzert eingebunden, das die Vielfalt des Repertoires der Musikjugend unter Beweis stellte.

    Weitere Bilder

     {loadmodule mod_djimageslider,Bildergalerie Kaffeekonzert 2018}

    ...weiterlesen
  • Konzertvorbereitung in Bad Hersfeld
    Dienstag, 06. März 2018

    Musikjugend zur Konzertvorbereitung in Bad Hersfeld

    Durch ein Probenwochende vom 23.-25. März 2018 in der Jugendherberge Bad Hersfeld bereiteten sich die ca. 45 Musikerinnen und Musiker intensiv auf das Kaffeekonzert vor. 

    Bereits am Freitagabend kurz nach der Ankunft und dem Bezug der Zimmer wurde der wichtigste Raum für das Wochenende hergerichtet. 45 Musikerinnen- und Musiker inklusive komplettes Schlagzeug müssen ihren Platz im Probenraum finden und sich häuslich einrichten, denn schließlich wird hier drei Tage lang der überwiegende Teil des Tages verbracht. Anschließend fand auch direkt die erste intensive Probe statt, bei der einzelene Parts in den Stücken angespielt werden. 

    Proben sind aber nur ein Teil des jährlich stattfindenden Wochenendes. Neben einem kleinen musikalischen Theorieunterricht, in diesem Jahr eine Gruppenarbeit zur Ausarbeitung verschiedener Musikrichtungen wie Polka, Walzer, Marsch, Rock und Pop, gibt es auch immer einen Film- oder Spieleabend. Die Frühaufsteher haben vor dem Frühstück auch schon Zeit für den gemeinsamen morgendlichen Frühsport, sodass neben der Probenarbeit auch viele andere Aktivitäten angeboten werden. 

    „Für uns ist es in jedem Jahr immer ein tolles Erlebnis, da man insbesondere die neu hinzugekommenen Jugendlichen und Kinder auch einmal näher kennenlernen kann.“, freut sich Martin Meiß, Trompeter in der Musikjugend. 

    ...weiterlesen
  • Musikjugend lädt zum Kaffee ein
    12. Februar 2018

    Kaffeekonzert der Musikjugend am 11. März 2018 im Hagedornforum Delbrück

    Mit einem breit gefächerten Repertoire wartet die Musikjugend der Stadtkapelle Delbrück am 11. März 2018 ab 15:30 Uhr (Einlass bei Kaffee und Kuchen ab 14:30 Uhr) im Hagedornforum auf.

    „Wir freuen uns, auch in diesem Jahr unsere Nachwuchsorchester im Rahmen des Kaffeekonzertes wieder auf die Bühne zu schicken“, so Gregor Hüllmann – Leiter Musikjugend und Jugendarbeit. Unter der Leitung von Dirigent Carsten Gerken, der gleichzeitig auch als Moderator durch das Programm führt, bieten die Nachwuchsinstrumentalisten dem Publikum eine Auswahl an Märschen, Rock- und Pophits sowie Filmmusik an.

    Durch ein Probenwochende in der Jugendherberge in Bad Hersfeld bereiteten sich die ca. 45 Musikerinnen und Musiker intensiv auf den Konzertnachmittag vor. Die Vorbereitung in Form von Proben ist nur ein Teil des jährlich stattfindenden Wochenendes. Neben einem kleinen musikalischen Theorieunterricht gibt es einen Film- oder Spieleabend, eine morgendliche Frühsportgruppe und vieles mehr.
    „Für uns ist es in jedem Jahr immer ein tolles Erlebnis, da man insbesondere die neu hinzugekommenen Jugendlichen und Kinder auch einmal näher kennenlernen kann.“, freut sich Martin Meiß, Trompeter in der Musikjugend.

    Neben der Musikjugend werden auch die neuformierten Musiklinge zwei Stücke zum Besten geben. Das jüngste Nachwuchsorchester der Stadtkapelle konnte bereits beim Jugendwerbetag, bei dem weitere neun Neuanfänger gewonnen werden konnten, ihren ersten Auftritt spielen und freut sich nun besonders, unter der Leitung von Clara Knapp und Sina Neuschäfer das erste Konzert zu spielen.

    Im Jahr 2010 wurden die Musiklinge gegründet, weil sich herausstellte, dass Anfänger etwa zwei Jahre Unterricht benötigen, bevor sie in der Musikjugend mitspielen können. Um in diesem Zeitraum dennoch die Bindung zur Stadtkapelle zu festigen, wurde das Vororchester gegründet. Hier beginnen die Kinder schon nach einem Vierteljahr Unterricht gemeinsam in einer Gruppe zu musizieren.

    Das Konzert beginnt um 15:30 Uhr, Einlass ist bei Kaffee- und selbstgebackenem Kuchen bereits ab 14:30 Uhr.
    Der Eintritt ist frei. Um Spenden zugunsten der Jugendarbeit wird gebeten.

    Bildzeile: Laden zum diesjährigen Kaffeekonzert ein: Elternsprecherin Thekla Langer, Dirigent Carsten Gerken, Leiter der Musikjugend Gregor Hüllmann, Stellv. Dirigent Justin Hüllmann und Elternsprecher Rolf Güniker.

    ...weiterlesen
  • Ob Eiche oder Amberbaum...
    Donnerstag, 15. Februar 2018

    Ob Eiche oder Amberbaum, Karneval bleibt unser Traum!

    Wir feiern hier in Delbrück schon lange überall,
    mit hoher Erlaubnis den schönen Karneval.
    Doch am Aschermittwoch ist alles vorest Geschichte
    ab jetzt der Ernst des Lebens statt Witze, Lieder und Gedichte.

    Aber wie immer keine Sorge ihr habt beim Karnevalverein
    denn die Fastnacht kehret ja bald schon wieder ein.
    Am 11.11. spielen wir exklusiv für euch dann wieder,
    unsere schönen Delbrücker Karnevalslieder.

    Der Vikar Torsten Roland kanns auch kaum erwarten,
    denn er pfiff schon im letzten Sommer in Pastors Garten:
    "Ja, das ist Delbrück, wie´s jubelt, singt und lacht,
    dass so was möglich, hätt´ niemals ich gedacht."

    Als Büttenredner am Sonntag er sich bei Hartmanns Peter großartig empfahl,
    für die große Kappensitzung im Delbrücker Karneval.
    Die Karnevalsmesse hat er hervorragend gehalten,
    ein Grund warum wir besonders wollen ihn behalten!

    Vielen Dank Prinz Karneval, Garde und dem Kranzkönigspaar,
    für die vielen schönen Stunden auch in diesem Jahr.
    Euch wird es ganz sicher besonders gut ergehen,
    bis wir Katharinenmarkt zusammen an der Theke stehen.

    Wir spielen wie immer live und nicht vom Band,
    als Kapelle für alle Fälle sind wir bei euch bekannt.
    Bis bald ihr Narren und für euch nur das Beste,
    wir freuen uns auf euch und die kommenden Feste!

    P.S.
    Bis zum 11.11. wird für uns noch sehr viel passieren,
    wir vor allem statt schunkeln werden marschieren.
    Bei Schützenfesten, den Konzerten und dem Katharinenmarkt,
    sind wir natürlich wie beim Karneval, voll mit am Start!
    Bis dahin laden wir euch schonmal herzlich ein,
    beim Kaffeekonzert unserer Musikjugend dabei zu sein.

    ...weiterlesen
  • Konzert für die Welthungerhilfe
    Dienstag, 02. Januar 2018

    Benefizkonzert für die Welthungerhilfe

    Am Neujahrstag 2018 begleitete die Stadtkapelle Delbrück e.V. das Pontifikalamt im Hohen Dom zu Paderborn und gab anschließend ein 30-minütiges Benefizkonzert.

    Bereits am 10. Dezember führte die Stadtkapelle ihr diesjähriges Jahreskonzert in Form eines 90-minütigen Kirchenkonzertes in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist Delbrück auf, bei dem die Zuhörer für kurze Zeit dem Weihnachtsstress entfliehen, und den besinnlichen Klängen in der stimmungsvoll farbig ausgeleuchteten Pfarrkirche lauschen konnten.

    Teile des Programms wurden nun auch am 1. Januar beim Benefizkonzert im Paderborner Dom wieder vorgeführt. Das Hauptstück war erneut „Fate of the Gods“ von Steven Reinecke, welches eher ruhig und behutsam beginnt, jedoch schnell an Fahrt gewinnt. Basis der Komposition, die aus mehreren Teilen besteht ist Ragnarök, die Geschichte vom Untergang der Götter der nordischen Mythologie. „Das Stück zeichnet die Entstehung der Welt nach, bei der das Böse nicht lange auf sich warten lässt am Ende das Gute siegt“, beschrieb Frank Seibel das Stück in seiner Moderation. „Wir freuen uns ganz besonders darauf, die ausgesuchten Musikstücke in diesem außergewöhnlichen Rahmen vorstellen zu dürfen.“, ergänzte er anschließend.

    Auf die beiden Konzerte haben sich die rund 50 Musikerinnen und Musiker mit einem Probentag im vereinseigenen Musikheim in Delbrück sehr gut vorbereitet

    Dirigiert wurde die Stadtkapelle während des Pontifikalamtes von Michael Wolf. Die Leitung im anschließenden Benefizkonzert wurde von Frank Seibel übernommen, der als Berufsmusiker beim Heeresmusikkorps der Bundeswehr in Kassel aktiv ist und bei der Probenarbeit seine große Erfahrung einbringen konnte. Die Programmgestaltung lag neben Frank Seibel auch in den Händen von Michael Wolf und Bernd Schnittker.

    Nach dem Benefizkonzert übergab Werner Pasel als 1. Vorsitzender bereits die Spenden aus dem Kirchenkonzert in Delbrück an Frau Henkst. Insgesamt konnten alleine in Delbrück 1.200 Euro eingespielt werden! 

    Der Erlös des Benefizkonzertes geht ebenso wie der des Kirchenkonzertes an die Äthiopienhilfe der Familie Henkst und wird den Betrag weiter aufstocken. 

    Wer nicht kommen konnte, hat trotzdem durch seine Spende hier die Möglichkeit Perspektiven zu schaffen!!

    Du hast Fragen? Sende uns eine Nachricht!

    Der Artikel aus der Neuen Westfälischen vom 03. Januar 2018

     

     

    Weitere News

    {loadmodule mod_djimageslider,Slideset News}

    ...weiterlesen
  • Mitgliederversammlung 2017
    22. Dezember 2017

    Mitgliederversammlung der Stadtkapelle Delbrück

    Am Sonntag, den 03. Dezember fand die jährliche Mitgliederversammlung der Stadtkapelle Delbrück im Musikheim am Nordring statt. Der Kassen- und Geschäftsbericht, der Bericht der Kapellmeister und der Bericht aus der Musikjugend haben gezeigt, dass die Stadtkapelle Delbrück erneut ein erfolgreiches Jahr mit ca. 45  Auftritten hinter sich gebracht hat. Hier stechen besonders die Karnevalssession am Anfang des Jahres und die vier Schützenfeste in Anreppen, Delbrück, Mastholte und Cappel hervor, bei denen die Stadtkapelle die musikalische Leitung innehat. 

    Berichte aus den Abteilungen

    "Neben der guten Stimmung, dem großen Spaß und die vielen schönen Stunden, die wir im Verein haben ist es auch schön festzustellen, dass positives Feedback und viel Lob von außen, sowohl von Zuhörern als auch von anderen Vereinen, zu uns zurückkommt", stellte Kapellmeister Michael Wolf im Bericht der Kapellmeister auf der Mitgliederversammlung fest und appellierte gleichzeitig "dass wir dort weitermachen, wo wir im vergangenen Jahr aufgehört haben".

    Auch die Zusammenarbeit mit dem externen Dirigenten und Berufsmusiker Frank Seibel trägt Früchte und soll weiterhin fortgeführt werden. "Während wir vom musikalischen Leiterteam uns die Sommersaison aufteilen, wird Frank Seibel weiterhin regelmäßige Workshops anbieten und auch für das Jahreskonzert der Stadtkapelle weiterhin die Verantwortung tragen. Wir sind sehr zufrieden mit seiner Arbeit , da er im Orchester mit seiner positiven Art sehr gut ankommt und uns sein Fachwissen als Berufsmusiker sehr weiterhilft. Es macht Spaß mit ihm zu arbeiten und er ist einfach ein super Typ", so Michael Wolf. 

    Der Bericht aus der Musikjugend spiegelte das hohe Engagement der Verantwortlichen rund um den Leiter der Musikjugend Gregor Hüllmann deutlich wieder. So sind zur Zeit 17 Mitglieder des Vereins direkt an der Musikausbildung des Nachwuchses als Lehrer beteiligt. "Im Vergleich zu vergangenen Jahren ist dies ein hoher Wert, zeigt aber auch gleichzeitig wie stark der aktuellen Stadtkapelle etwas an Zukunft des Vereins liegt", so Gregor Hüllmann. Desweiteren sind sechs Lehrer als freie Mitarbeiter angestellt und fünf Lehrer geben ihren Unterricht über Musikschulen. 

    Über den Jugendwerbetag im Oktober 2017 konnten bereits neun Neuzugänge verzeichnet werden. "Dies ist für uns ein sehr gutes Ergebnis, da im Schnitt sechs Neuzugänge jährlich benötigt werden um das Fortbestehen des Vereins langfristig zu sichern", schloss Gregor Hüllmann den Bericht aus der Musikjugend ab. 

    Ehrungen langjähriger Musiker

    Rainer Hippauf bedankte sich als stellv. Vorsitzender im Namen der Stadtkapelle Delbrück für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft bei Katharina Tanger, Svenja Wesemann Karin Krug und dem Vorsitzenden Werner Pasel für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft bei Sarah Knapp, Benedikt Knapp, Björn Hennemeier und Stefan Jüde. 

     

    Das Foto entstand im Rahmen des Kirchenkonzertes am 10. Dezember 2017

    Von links: Stellv. Vorsitzender Rainer Hippauf, Svenja Wesemann, Stefan Jüde, Katharina Tanger,

    Vorsitzender Werner Pasel, Björn Hennemeier, Karin Krug, Benedikt Knapp, Sarah Knapp

     

    Weitere News

    {loadmodule mod_djimageslider,Slideset News}

     

    ...weiterlesen
  • Besinnliches Kirchenkonzert
    Mittwoch, 27. Dezember 2017

    Besinnliches Kirchenkonzert in Delbrück

    Kirchenkonzerte in Delbrück und Paderborn zugunsten der Welthungerhilfe

    Zum Jahreskonzert lud am 10. Dezember 2017 die Stadtkapelle Delbrück in die Pfarrkirche St. Johannes Baptist ein. Trotz Schneefalls war die Kirche voll besetzt und die Zuhörer lauschten aufmerksam den festlichen Weisen. Das Konzert wurde als Benefizkonzert gespielt, dessen Erlös an die von der Familie Henkst organisierte Äthiopienhilfe der Welthungerhilfe fließt.

    Auf die Zuhörer wartete ein, zur Jahreszeit und dem Veranstaltungsort Kirche, passendes Programm, welches von den beiden Kapellmeistern Michael Wolf und Bernd Schnittker in Zusammenarbeit mit dem Dirigenten Frank Seibel ausgewählt wurde.

    Wie auch das Herbstkonzert im letzten Jahr stand das Kirchenkonzert im Zusammenhang mit dem neuen Konzertkonzeptes des Vereins. Während sich die Musikjugend bereits im Frühjahr mit ihrem Kaffeekonzert erfolgreich präsentieren konnte, sucht die Stadtkapelle mit wechselnden Veranstaltungsorten in der zweiten Hälfte des Jahres ihren Höhepunkt.

    Dirgent und Moderator des Abends war wie auch im letzten Jahr der Berufsmusiker Frank Seibel, der beim Heeresmusikkorps der Bundeswehr in Kassel tätig ist. Mit ihm als externen Dirigenten hat der Verein eine ausgezeichnete Verstärkung für das musikalische Leiterteam verpflichtet, da er vor allem durch seine Erfahrung, sein Fachwissen und seine musikalische Kompetenz einen echten Mehrwert für das Orchester bietet. Durch seine lockere Art, mit der er sein Fachwissen mit den Musikern teilt, macht es zudem großen Spaß die Konzertvorbereitung zu gestalten.

    Hauptstücke des Kirchenkonzertes

    „Mit Entreacte sind wir quasi nach der Pause eingestiegen. Das ist die schönste musikalische Belanglosigkeit“, begrüßte der musikalische Leiter der Stadtkapelle Frank Seibel die Besucher. Eher ruhig und behutsam begann das erste Hauptstück des Abends, „Fate of the Gods“, doch schnell wurde es tosend.

    „Fate of the Gods“ von Steven Reinecke zählte zu den Hauptstücken des Konzertes. Basis der Komposition ist Ragnarok, die Geschichte vom Untergang der Götter der nordischen Mythologie. Das Stück ist musikalisch und inhaltlich in mehrere Teile aufgeteilt. Von der Entstehung der Welt mit Gut und Böse über das Hervortreten des Bösen, Dem Guten, Heimdall der Wächter der Götter, Der letzte Kampf und die Zerstörung der Erde bis hin zum Sieg des Guten durch den Lebensbaum werden die Zuhörer vom Orchester tief hinein in die nordische Mythologie geführt.

    „Die Winterrose“ von Kurt Gäble ist ein weihnachtlicher Liederzyklus mit integrierten Märchenlesungen zur Musik. Hier stand die vorweihnachtliche Winterzeit im Vordergrund, die von den klassischen Weihnachtsmelodien geprägt ist.

    Ebenfalls zu den Hauptstücken des Abends zählte „Crimson Tide & Eternal Father“, die Melodie aus dem gleichnamigen US-Film mit Denzel Washington und Gene Hackman, der von einer potenziellen Gefahr eines Atomkrieges handelt.

    Die Stadtkapelle Delbrück freute sich sehr auf diesen Abend, da es ist immer wieder schön ist eine intensive und anstrengende Probenzeit mit einem Konzert abzuschließen. Der Erlös aus den Spenden dieses Konzertabends kommt der Welthungerhilfe, speziell der Äthiopienhilfe der Familie Henkst, zu Gute.

    Am 01. Januar 2018 begleitet die Stadtkapelle um 18 Uhr das Pontifikalamt im Hohen Dom zu Paderborn. Anschließend folgt ein Benefizkonzert, ebenfalls zugunsten der Welthungerhilfe.

    Weitere News

    {loadmodule mod_djimageslider,Slideset News}

    ...weiterlesen
  • Tag der offenen Tür im Musikheim
    Sonntag, 08. Oktober 2017

    Tag der offenen Tür im Musikheim

    Stadtkapelle wirbt für musikalische Ausbildung am Instrument

    Delbrück (al). Mit großen Augen bestaunten viele Kinder die große Vielzahl verschiedener Instrumente, die von den Musikern der Stadtkapelle Delbrück gespielt werden. Doch beim Probentag im Musikerheim war nicht nur neugieriges Schauen gefragt, sondern die Kinder durften die Instrumente auch ausprobieren und ihnen Töne entlocken. „Um die Stadtkapelle langfristig zu sichern, haben wir uns vorgenommen, jährlich rund 15 junge Leute an Instrumenten auszubilden“, so der Leiter des Jugendbereich, Gregor Hüllmann.

    Im Vorfeld hatten die Mitglieder der Stadtkapelle an den Schulen für die Ausbildung geworben und viele Interessierte kamen zum Probetag. Die Ausbildung erfolgt gemeinsam mit privaten und öffentlichen Musikschulen und wird von der Stadtkapelle auch finanziell gefördert. „Wir stellen beispielsweise für die ersten fünf Jahre ein Leihinstrument zur Verfügung“, so Pressewart Matthias Driller. Die jungen Musiker werden in der Ausbildung möglichst schnell an das Musizieren in der Gruppe herangeführt, so dass sie von Beginn an in der Gruppe der Musiklinge mitmachen können.

    Aktuell sucht die Stadtkapelle besonders bei den Posaunen, Tenorhörnern, Tuben oder Waldhörnern junge Musiker, die mit der Ausbildung beginnen möchten. „Mit dem Probentag haben wir im vergangenen Jahr sehr gut Erfahrungen gemacht. Das Zugehen auf die Schüler und das Ausprobieren der Instrumente ist für die Kinder und Jugendlichen eine tolle Erfahrung“, so Michael Wolf, der für die Musiklinge verantwortlich ist. Wer sich für das Musizieren in der Stadtkapelle interessiert kann auch montags ins Musikerheim im Nordring kommen, wenn von 18 bis 19.30 Uhr geprobt wird.

    Entlockten beim Probentag der Stadtkapelle den verschiedenen Instrumenten erfolgreich erste Töne (vorne von links): Simon, Johanna, Marike, Elisa und Jessica. Michael Wolf (hinten von links) zeigt Johannes wie eine Klarinette funktioniert. Mit dabei auch Maximilian, Benedikt Meiß, Benno, Gregor Hüllmann und Luisa. 

    Text und Bild: Axel Langer

    Erster Auftritt der neuen Musiklinge auf dem Jugendwerbetag

    Unter der Leitung von Clara Knapp und Sina Neuschäfer konnten sich unsere Jüngsten beim Jugendwerbetag das erste Mal vor Publikum präsentieren. Im Jahr 2010 wurden die Musiklinge mit dem Ziel gegründet, schon frühzeitig eine Bindung zum Verein herzustellen. Desweiteren wird es Kindern schon zu einem sehr frühen Zeitpunkt ihrer Ausbildung am Instrument ermöglicht, Erfahrungen im Musizieren in der Gemeinschaft zu sammeln und Freundschaften zu schließen. 

    Mehr unter: Orchester & Ausbildung

    Spielten beim Jugendwerbetag ihren ersten Auftritt. Von links: Elisa Meier, Noah Westerhorstmann, Marieke Meier, Jessica Tentscher, Lukas Winkler, Katharina Schulte, Aaron Lampe, Sina Neuschäfer, Katharina Dierkes, Clara Knapp und Samira Venne

     

    ...weiterlesen
  • Welthits zum Kaffee
    Montag, 27. März 2017

    Welthits zum Kaffee

    Am Sonntag, den 26. März 2017 um 15:30 Uhr lud die Musikjugend der Stadtkapelle Delbrück zum Kaffeekonzert in die Stadthalle Delbrück ein.

    Nach dem erfolgreichen Start durch das erste Kaffeekonzert im März 2016, indem die Musikjugend bereits ein eigenständiges Programm vor Zuschauern präsentieren durfte, fand dieses Event in diesem Jahr erneut in der Stadthalle Delbrück statt.

    Unter der Leitung von Dirigent Carsten Gerken, der gleichzeitig auch als Moderator durch das Programm führte, wartete die Musikjugend mit einem breit gefächerten Repertoire auf. Musikstücke von Märschen, über Rock- Pop Hits bis hin zur Film- und Musicalmusik boten für jeden Zuschauer die passende Melodie. Am Wochenende vom 10.-12. März 2017 bereitete sich die Musikjugend mit einem Probenwochenende in der Jugendherberge am Sorpesee intensiv auf ihr Konzert vor.

    Neben der Musikjugend bot sowohl ein Klarinetten- als auch ein Posaunenquartett aus den Reihen des Hauptorchesters Stücke zum Besten.

    Die Musikjugend wurde im Jahr 1983 mit dem Ziel gegründet, durch eine eigene Jugendabteilung das Bestehen der Stadtkapelle Delbrück langfristig zu sichern. 53 junge Musikerinnen und Musiker sind zur zeit musikalisch aktiv. 12 Neuanfänger befinden sich aktuell noch in der Ausbildung und werden zukünftig zu dem Nachwuchsorchester hinzustoßen.

     

     

    ...weiterlesen
  • Stadtkapelle richtet Musikerball aus
    Montag, 04. Dezember 2016

    Stadtkapelle richtet Winterball aus

    Am Samstag, den 03.12.2016 fand in der Stadthalle Delbrück der diesjährige Winterball des Stadtmusikerverbandes Delbrück statt. Eingeladen von der Stadtkapelle Delbrück, kamen rund 400 Gäste aus allen umliegenden Musikvereinen

    Delbrücks zusammen, um gemeinsam das vergangene Jahr abzuschließen. Das jährliche Highlight zum Jahresende, bietet allen Anwesenden die Möglichkeit, auch mal außerhalb des musikalischen Hobbys aufeinander zu treffen und einen Abend von Musikern für Musiker zu genießen. Dabei wurde den Gästen ein besonderes Programm geboten, denn bereits zum Essen spielte der Delbrücker Organist Hans-Peter Retzmann auf dem Flügel und wechselte sich mit der A-capella Band „Westwood-Singers“ aus Westenholz bei der Unterhaltung ab.

     Die Band GOODBEATS sorgte nach dem Essen für eine stets gefüllte Tanzfläche und mächtig Stimmung unter den 400 Musikern.

    Ehrungen

    Geehrt wurden dieses Jahr mit der silbernen Verdienstnadel des Stadtmusikerverbandes: Wolfgang Krug, Stefan Jüde, Gregor Hüllmann und Michael Wolf

    Mit dem silbernern Heinz für besondere Verdienste: Wolfgang Krug

      

     Linkes Bild von links: Wolfgang Krug, Stefan Jüde, Gregor Hüllmann, Michael Wolf und der Vorsitzende des Stadtmusikerverbandes Stefan Schniedermeier

    Rechtes Bild von links: Bürgermeister Werner Peitz, Wolfgang Krug, der Vorsitzende des Stadtmusikerverbandes Stefan Schniedermeier und der Vorsitzende der Stadtkapelle Werner Pasel

     

     

    ...weiterlesen
  • Kooperation mit der Gesamtschule
    Samstag, 26. November 2016

    Kooperation mit der Gesamtschule Delbrück unterzeichnet

    Am 25.11.2016 wurde zwischen der Gesamtschule Delbrück und der Stadtkapelle Delbrück eine Vereinbarung unterzeichnet.

    Ziel dieser Vereinbarung ist es, dass die Schülerinnen und Schüler durch eine Klasse für Orchesterblasinstrumente die Möglichkeit eröffnet wird in der Gemeinschaft ein Instrument kostengünstig zu erlernen. Dabei stellt die Stadtkapelle ein Tenorhorn, ein Flügelhorn und eine Trompete mit Koffern und Instrumentenhaltern sowie ihre Probenräume zur Verfügung.

    Im Gegenzug wird es der Stadtkapelle ermöglicht innerhalb der Schule für ihre Interessen zu werben, wodurch sich der Verein Synergieeeffekte im Hinblick auf die eigene Jugendarbeit erhofft.

    Ziel ist es, zunächst eine Klasse mit 12 Schülerinnen und Schülern für Orchesterblasinstrumente einzuführen.

     

    ...weiterlesen
  • Treue Musiker geehrt
    Sonntag, 27. November 2016

    Treue Musiker auf Jahreshauptversammlung geehrt

    Am 27.11.2016 fand die Jahreshauptversammlung der Stadtkapelle Delbrück im Musikheim am Nordring statt.

    Während der Versammlung wurden für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft Justin Louis Hüllmann, Eva Brüggemeier und Jana Pottmeier geehrt.

    Für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft wurden Michael Wolf, Herbert Füchtjohann und Wolfgang Krug geehrt.

    Herbert Füchtjohann kam erst mit 36 Jahren zur Stadtkapelle. Der ursprünglich aus Schloß Neuhaus stammende Tenorhornist spielte zuvor in der Feuerwehrkapelle bevor er seine aus Delbrück stammende Frau kennenlernte und nach Delbrück zog.

    Michael Wolf begann bereits in jungen Jahren Verantwortung im Musikverein zu tragen. Bereits mit 18 Jahren wurde er Gründungsdirigent der Musikjugend und trat im Jahr 1996 als Dirigent des Hauptorchesters in die Fußstapfen seines Vaters. Nachdem er aus beruflichen Gründen im Jahr 2005 den Dirigentenstab an Gregor Hüllmann abgab, steht er nun als Kapellmeister und Mitglied der musikalischen Leitung der Kapelle, wieder in der ersten Reihe.

    Auch Wolfgang Krug trat bereits in jungen Jahren der Stadtkapelle Delbrück bei. Als stellvertretener Kapellmeister leitete er über 20 Jahre hinweg viele Auftritte der Stadtkapelle und ist auch heute noch einer der aktivsten Musiker. Besonders auch beim Bau des Musikheims am Nordring wirkte er tatkräftig mit. Beim Win- terball des Stadtmusikerverbandes wurde er am 03.12.2016 für besondere Verdienste mit dem Silbernen Heinz des Stadtmusikerverbandes ausgezeichnet.

    Hartwig Schönberner wurde als neuer Leiter der Abteilung Musikheim in den Vorstand der Stadtkapelle Delbrück gewählt.

    von links nach rechts: Michael Wolf, Werner Pasel, Justin Hüllmann, Rainer Hippauf, Jana Pottmeier, Eva Brüggemeier, Herbert Füchtjohann und Wolfgang Krug

    ...weiterlesen